Das Schlossmuseum

 

Das Schloss Meyenburg beherbergt ein von der Familie Reinhard und Annegret Hahn liebevoll eingerichtetes Museum, das vom Freundeskreis Schloss Meyenburg e.V. betrieben wird.
In der in drei Abschnitte gegliederten Ausstellung erfahren Sie Wissenswertes über die Geschichte der Region, des Schlosses und dessen ehemalige Bewohner.

 

Eine Zeitreise durch das letzte Jahrhundert

Die Geschichte unserer Stadt möchten wir Ihnen anhand eines Mannes näherbringen, der das wechselvolle letzte Jahrhundert unweit von Meyenburg verbrachte und
seinen Nachlass dem Museum überließ.
Willi Runge, dessen Leben sich gleichsam als roter Faden durch unsere Ausstellung zieht, steht beispielhaft für eine ganze Generation von Männern und Frauen.
Einzigartige Stücke wie seine Originalunifom oder der Bauantrag für sein Elternhaus aus dem Jahr 1911 sind Zeugen seiner Vergangenheit.

 

  

Schlossmuseum

 

Zu Gast bei denen von Rohr

 

Der zweite Teil des Schlossmuseums stellt Ihnen  die für viele Jahrhunderte auf dem Schloss heimische Adelsfamilie von Rohr vor.
Sie erhalten Einblicke in den weit verzweigten Stammbaum dieses Geschlechts. Zahlreiche Ausstellungsstücke, zum Teil von Familie von Rohr zur Verfügung gestellt, dokumentieren die wechselvolle Geschichte der ehemaligen Schlossherren.

 

 

 

  Familie von Rohr/ Wahlen- Jürgass 

 

Der Hungerturm

 

Besonderer Blickfang am Südwestgiebel

des Schlosses und integrierter Bestandteil

des Schlossmuseums ist der Turm der

alten Wehranlage, im Volksmund

"Hungerturm" genannt.

Im Turmzimmer informieren

Schautafeln über die Geschichte

dieses alten Gemäuers und dessen

Rekonstruktion.
Durch einen Glasboden können Sie das

ursprüngliche Kuppelbauwerk des als

Arrestzelle genutzten alten Wehrturms

erkennen.
Um dessen Mauern wurde einst der heutige

Turm errichtet.

 

                                                                  Hungerturm

                                                             


Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 16:00 Uhr


Öffnungszeiten während des Jahreswechsels und der Feiertage 2015/2016

Das Museum ist am 29. und 30. Dezember geöffnet.

Zwischen dem 22. und 28.12. sowie am 31.12 und am 01. Januar haben wir geschlossen.

 

Hinweis zur Barrierefreiheit

Unser Museum ist durch die Ausstattung mit einem Fahrstuhl und Rampen barrierefrei.